AMA Weiterbildung Hannover

Datum

Noch ohne Termin

Zeit

Noch ohne Termin

Ort

N.N.
Frankfurt/Main

Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Krause, Westsächsische Hochschule Zwickau Institut für Produktionstechnik / Prozessmesstechnik

Standardpreis

€ 560,00

Preis für AMA-Mitglieder

€ 460,00

Freie Plätze

ja

Diese Veranstaltung hat noch keinen fixen Termin.

Dynamische Kraftmess- und Wägetechnik

Schnelles Wiegen in der Industrie

 


Für wen?

Nutzer von Waagen und Wägetechnik, an die besondere Anforderungen hinsichtlich Schnelligkeit und Präzision bestehen.
Personen, die mit Projektierung, Einkauf und Entwicklung dieser Technik zu tun haben.

Download Seminarflyer inkl. Anmeldeformular

 


Die Seminar-Inhalte:


Begrüßung, Einführung


Motivation für schnelle Kraft- und
Massemessung

  • Übersicht typischer Anwendungen

Theoretische Grundlagen

  • Messprinzipien der Kraft- und Gewichtsmessung

Statische (klassische) Modellvorstellungen

  • Statische Anforderungen und Eigenschaften
  • Normen zur statischen Bewertung von Sensortechnik

Dynamische Betrachtungsweise

  • Dynamische Anforderungen und Eigenschaften
  • Prinzipien der Messsignalverarbeitung
  • Typische Anwenderparameter
  • Typische Störeinflüsse durch Produkt, Transport, Umfeld
  • Möglichkeiten der Störunterdrückung

Gesamtkette mit Störgrößen und Einflussmöglichkeiten

Lösungen aus der industriellen Praxis

  • Praxisbeispiel 1
  • Praxisbeispiel 2
  • Praxisbeispiel 3

Abschlussdiskussion

 

Download Seminarflyer inkl. Anmeldeformular



Was lernen Sie?

Sie überblicken den Stand der Technik der industriellen Kraftmess- und Wägetechnik, die verbreiteten Messprinzipien, deren Vor- und Nachteile und typische Anwendungen - insbesondere im Feld der "schnellen" Messung.

Sie können sich in der dynamischen Kraftmess- und Wägetechnik orientieren, den Erfolg/Nichterfolg spezieller Anwendungsfälle einschätzen und gezielt Fragen mit den Herstellern von Sensortechnik klären.

Sie lernen praktische Lösungen namhafter Hersteller einschließlich der technischen Hintergründe kennen.

 

Worum geht es?

Die Gewichtserfassung eines Produktes ist besonders bei Verpackungs-, Sortier- und Abfüllprozessen in der Industrie und Landwirtschaft notwendig. Auch im Sondermaschinenbau werden häufig spezielle Sensorlösungen für Prüfprozesse innerhalb eines Fertigungsprozesses benötigt, bei denen Kräfte oder Produktmengen wichtig sind.

Die Anforderungen hinsichtlich Präzision und Schnelligkeit einer Kraft- oder Gewichtsmessung sind dabei oft sehr hoch und im industriellen Umfeld nicht immer leicht zu erreichen. Oft werden in solchen Prozessen sogenannte Selbsttätige Kontrollwaagen, "checkweigher" oder "catchweigher" eingesetzt.

Anwender dieser Technik oder Projektierer, die über den Einsatz marktüblicher Messtechnik entscheiden müssen, werden durch technische Daten von Waagen, Wägezellen oder Kraftsensoren oft nicht ausreichend informiert. In jedem Fall ist es notwendig, die Herstellerangaben zu interpretieren und zu vergleichen, um die Eignung im speziellen Fall einschätzen zu können. Ein Vergleich kommerzieller Technik ist mitunter auch nur schwierig möglich, da besonders bei dynamischen Parametern die Herstellerangaben spärlich und oft kaum vergleichbar sind.

 

Download Seminarflyer inkl. Anmeldeformular

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt, um u.a. einen intensiven Dialog der Teilnehmer untereinander sowie mit den Referenten zu ermöglichen.

Die im Flyer ausgewiesene Anmeldefrist von 2 Wochen zum Termin ist als Orientierungshilfe zu verstehen. Sofern noch Plätze verfügbar sind, ist eine Anmeldung auch später noch möglich.




Zur Übersicht